Zum Inhalt springen

Vita

1975
geb. in Hennigsdorf, bei Berlin

1991-94
kaufmännische Ausbildung, Berlin

1994
Umzug nach Berlin

1995-96
Fachabitur Wirtschaft

1994-01
Arbeit im Beruf, davon 2 Jahre in leitender Position

2000-01
Praktikum in Schmuckgestaltung, Berlin

2001
Umzug nach Halle a.d. Saale

2001-08
Studium in der Schmuckklasse der Burg Giebichenstein Hochschule für Kunst und Design, Halle bei Prof. Dorothea Prühl, Peter Skubic, Prof. Daniel Kruger

2004-05
raktikum im Landesmuseum für Vorgeschichte Halle

2008
Diplom für bildende Kunst an der Burg Giebichenstein HKD Halle

seit 2008
freischaffend in Ateliergemeinschaft in Halle

seit 2011
freie Dozentin in verschiedenen Einrichtungen

seit 2013
Mitglied im Berufsverband bildender Künstler Sachsen-Anhalt ( BBK)

Ausstellungen(Auszug)


2020
Lucas Cranach – Renaissance Beauties, Synebrychoff Art Museum, Helsinki (Fl)
40th Anniversary Exhibition Marzee, Nijmegen (NL)

2018
VERPARTNERT Halle-Karlsruhe, Regierungspräsidium, Karlsruhe

2017
Wechselspiel, Volksbankhaus Pforzheim

2016
CITY – 25th Internatinal Jewellery Competition, Legnica, Polen
beautiful mind – ein Schmuckstück für Cranach, Kunstgewerbemuseum Berlin

2015
Wo alles anfängt , Galerie für Angewandte Kunst, München
beautiful mind – ein Schmuckstück für Cranach, Lutherhaus Wittenberg, Schmuckmuseum Pforzheim

2014
Winterreise, Galerie Slavik, Wien (A)
wagemutig II, Kunststiftung Sachsen-Anhalt, Halle

2013
Neue Kunst in alten Mauern, 20 Jahre Strasse der Romanik, BBK Sachsen-Anhalt, Schloss Neuenburg, Freyburg

2012
Farbklang, 14. Emailsymposium, Erfurt

2011
zweite Schmuckkantine, Stiftung Moritzburg Kunstmuseum  des Landes Sachsen-Anhalt, Halle
black & white, Galerie Mangold, Leipzig

2010
Nominee BKV Preis 2009, IHM, München

2009
Emailleausstellung der Burg, Stadtmuseum, Halle
erste Schmuckkantine: Galerie Mangold, Leipzig – Schmuckfrage, Berlin

2008
Wanderausstellung: Galerie Sophie Lachert, Belgien – Volkspark, Halle – Hiko Mizuno College, Tokio

2006
Kardinal Albrecht Ausstellung, Christian-Wolff-Haus, Halle

2004
Galerie V & V, Wien (A)
Talente 2004, München

2003
Feldversuch, Galerie Marzee, Nijmegen (NL)

Auszeichnungen/ Stipendien

2020/21
Heimatstipendium#2 – Gedenkstätte für Opfer der NS-„Euthanasie“ Bernburg
gefördert durch die Kunststiftung Sachsen-Anhalt und die Kloster Bergische Stiftung

2018
Von Taube Preis 2018, Anerkennung für Ringgruppe
Arbeitsstipendium im Künstlerhaus LUKAS Ahrenshoop, gefördert durch das Land Mecklenburg-Vorpommern

2017
Arbeitsstipendiium der Kunststiftung Sachsen-Anhalt und der Kloster Bergischen Stiftung

2012
Teilnahme am 14. Emailsymposium Farbklang in den Künstlerwerkstätten, Erfurt
Arbeitsstipendium der Kunststiftung Sachsen-Anhalt und der Kloster Bergischen Stiftung

2011
Projektförderung zweite Schmuckkantine der Kunststiftung Sachsen-Anhalt

2009
Nominee BKV-Preis 2009, München

Veröffentlichungen

2020
NEW BRACELETS: 400 + designs from around the world, Nicolas Estrsada, edited by Promopress (SP)
HEIMAT SAMMELN, Die Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt 2010-2014, Manon Bursian, Ines Janet Engelmann, published by Eigenverlag der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt (D)

2018
NEW BROOCHES: 400 + designs from around the world, Nicolas Estrsada, edited by Promopress (SP)

2016
NEW NECKLACES: 500 + designs from around the world, Nicolas Estrsada, edited by Promopress (SP)

2014
wagmutig II, Die Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt 2010-2014, Manon Bursian, Ines Janet Engelmann, published by Hasenverlag (D)

2013
NEW EARRINGS: 500 + designs from around the world, Nicolas Estrada, edited by Thames & Hudson (UK)

2011
NEW RINGS: 500 + designs from around the world, Nicolas Estrada, edited by Thames & Hudson (UK)

2007
500 EARRINGS, New Directions in Contemporary Jewelry, Lark Books, A Division of Sterling Publishing Co., New York (USA)

2004
Collection Feldversuch, Dorothea Prühl class, The Marzee Collection, M.-J. van den Hout, Nijmegen (NL)

Arbeiten in öffentlichen Sammlungen


The Marzee Collection, Nijmegen (NL)